Neu im Team – Coaching mit Nachwirkungen

Hier ein Erfahrungsbericht einer Seminarteilnehmerin, die erste Erfahrungen mit ihren Gefühlsmonster-Karten beim Besuch einer Freundin gesammelt hat (Name anonymisiert): “Meine Freundin Ulrike war gerade unglücklich in ihrem Team und wünschte sich eine Klärung. Ich hatte die Gefühlsmonster dabei und wir einigten uns auf eine kurze freundschaftliche Coaching-Sequenz. Ulrike wählte aus den Mini-Karten zu folgenden Fragen […]

Gefühlsmonster in der Kindertherapie

Das folgende Feedback erreichte uns von einer Kindertherapeutin: “Ich habe das erste Mal als Kindertherapeutin mit einem zehnjährigen Jungen gearbeitet. Er kam zu mir, weil er ärgerlich und wütend war auf seinen Lehrer, seine Mitschüler, seine Mutter und er fand kaum Worte, dies auszudrücken. Ich zeigte ihm die Karten und bat ihn, eine herauszusuchen, die […]

Gefühlsmonster beim Kinderschutzbund Köln

Mit großer Freude erhielten wir heute Post von Frau Katzmarzik vom Kölner Stadtanzeiger, die uns einen ihrer Artikel zur Arbeit des Kinderschutzbundes in Köln zusand. Auch die Gefühlsmonster sind dort im Einsatz und helfen “… Kindern, aber auch Jugendlichen und Erwachsenen eigene aktuelle und ambivalente Gefühle zu erkennen und zu benennen, …”. Den vollständigen Artikel […]

Gefühlsmonster am Oberstufen-Kolleg

Kürzlich erreichte uns der folgende Erfahrungsbericht. Ganz herzlichen Dank dafür an Frau Rath-Arnold vom Oberstufen-Kolleg Bielefeld, die uns freudlicherweise erlaubt hat, ihr Feedback hier weiterzugeben. „Liebe Frau Höch-Corona, ich möchte Ihnen nur eine kleine Rückmeldung über die Gefühlsmonster-Karten geben: In meiner Schule (Oberstufen-Kolleg Bielefeld) habe ich in einem zweiwöchigen Projekt ein ZRM-Selbstcoaching-Projekt angeboten. Da dies […]

Gefühlsmonster helfen obdachlosen Menschen

Dieses Feedback erreichte uns aus Bratislava, Slowakei:   “Ich arbeite als Berufsberaterin mit einer Gruppe obdachloser Menschen in Bratislava, Slowakei. In einer Sitzung haben wir an der Bewältigung von Konfliktsituationen gearbeitet. Die Teilnehmer sollten dabei zwei Rollen spielen in einem Konflikt zwischen einem Arbeitgeber und einem Arbeitnehmer. Während sie sich auf ihre jeweilige Rolle vorbereiteten, […]