Gefühle-Letter Nr. 58 “Schritt 2″

Heute nun der zweite Schritt dahin, unserem Gehirn zu helfen, absichtlich positive Erfahrungen zu registrieren und damit eine schnellere Erholung in Stress-Situationen zu erreichen:

20160813_094559

 

 

 

 

 

 

 

 

 

(Wenn dieses Bild für Sie nicht mit angenehmen Gefühlen verbunden ist, wählen Sie bitte ein Bild oder eine Situation, die Sie ganz doll mögen.)

Schritt 2:

  • Verweilen Sie bei den wahrgenommenen positiven Erlebnissen, nehmen Sie sich einen Moment Zeit, sie zu vertiefen.
  • Lassen Sie sich nicht ablenken.
  • Lassen Sie diese positiven Empfindungen tief in Ihren Körper einsinken, kosten sie diese aus, genießen Sie sie!

Was ganz selbstverständlich dabei passiert ist, dass eventuell gerade erlebte schwierige Empfindungen aus unserem “Arbeitsgedächtnis” verschwinden. Sie wissen: wir können unseren Fokus in einem Moment immer nur auf eine Empfindung lenken. Unser Arbeitsgedächtnis ist begrenzt. Wenn etwas Neues hinzu kommt, wird das Vorherige ausgesondert. (Wenn Sie hierzu noch mehr lesen möchten empfehle ich Ihnen die Gefühle-Letter “Basis 2” und “Fokus”).

Nutzen Sie die Gelegenheit, in der kommenden Woche Ihre Aufmerksamkeit darauf zu verlegen, angenehme Erlebnisse wahrzunehmen und diesen einen Moment lang nachzuspüren! Und, wenn Sie möchten, diesen Moment genüsslich ein ganz klein wenig auszudehnen….

 

 

 


Facebooktwittergoogle_pluspinterestlinkedin